Prozessschritt 1: Überblick verschaffen

Prozessschritte global verantwortlich BW – Lieferketten nachhaltig gestalten

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Richtlinien, Prozesse etc., die relevant für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement sind

Bevor Sie mit dem Management Ihrer CSR-Risiken und unternehmerischen Sorgfaltspflicht (Due Diligence) für Menschen- und Arbeitsrechte, Umweltthemen und Governance beginnen, ist es sinnvoll, sich als Basis einen Überblick über die bestehenden CSR-Richtlinien und -Aktivitäten in Ihrem Unternehmen zu verschaffen. Relevant sind u.a.:

  • Was ist die CSR-Mission und -Vision Ihres Unternehmens und was sind die CSR-Ziele?
  • Wie werden diese in Ihren (internationalen) Aktivitäten umgesetzt?
  • Wie beeinflusst CSR Ihre Beschaffungsentscheidungen und internationalen Transaktionen?
  • Welchen Brancheninitiativen sind Sie angeschlossen?
  • Gibt es bei Ihnen im Einkauf bestimmte Richtlinien, nach denen Lieferanten nach CSR-Kriterien ausgewählt und bewertet werden? Gibt es Vereinbarungen, die Sie mit Lieferanten geschlossen haben (Code of Conduct, Registrierung auf Lieferantenplattformen wie z.B. EcoVadis, Sedex Global oder amfori BSCI)?
  • Hat sich Ihre Organisation internationalen Richtlinien und (Lieferketten-) Initiativen angeschlossen? Welche Managementsysteme setzen Sie ein (z.B. ISO 26000, ISO 20400, ISO 9001, ISO 14001, SA 8000)?

Die Übersicht, die Sie erhalten, verschafft Ihnen ein Bild davon, welche Vorgaben und Aktivitäten bereits in Ihrem Unternehmen vorhanden sind, woran Sie sich orientieren können und an welchem Punkt Sie mit dem CSR-Risikomanagement stehen.

Wir stehen Ihnen für Fragen rund um die Themen CSR, nachhaltige Lieferketten und CSR-Risikomanagement gerne zur Verfügung:

Helpdesk

Praktische Arbeitshilfen

Downloads und Links

Angebote der Bundesregierung

Weitere Informationen zum Thema und Umsetzungshilfen wie Leitfäden, Praxisbeispiele sowie Beratungs- und Schulungsangebote finden Sie auf der zentralen Plattform der Bundesregierung zu Wirtschaft und Menschenrechten. Besonders hinweisen möchten wir auf den Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte der Bundesregierung.

Sie möchten sich zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement austauschen?

Mehr über die Erwartungen verschiedener Stakeholder an die baden- württembergischen Unternehmen und praktisches und handlungsorientiertes Wissen für die Entwicklung und Umsetzungen eines nachhaltigen Lieferkettenmanagements erhalten Sie auf den Informationsveranstaltungen und den Vertiefungsworkshops.

Zur Veranstaltungsreihe